RKF Wiesbaden e.V. → Schlagertreff →

„The Voice Kids“-Finalist Marvin bei Max Löser

20. Mai 2022

Im diesjährigen Finale bei „The Voice Kids“, das Anfang Mai bei Sat 1 zu sehen war, stand der 15-jährige Marvin Haas aus Kiedrich. Über dieses einmalige Erlebnis sprach der Schüler mit Klinikfunk-Moderator Max Löser in der Sendung „MAXimal Löser“. Nach den großen Vorab-Scoutings („da war schon eine raue Stimmung“) hat er den Sprung in die TV-Sendung nach Berlin geschafft.

„Ja, ich will es rocken“, dessen war sich Marvin sicher. Aber dass er alle vier Coaches, nämlich Alvaro Soler, Wincent Weiss, Lena Meyer-Landrut und auch Michi Beck & Smudo, bei den Blind Auditions, für sich begeistern konnte, das hat er sich zwar erhofft, aber doch nicht mit gerechnet. Auch wenn es schließlich für den Sieg nicht gereicht hat, konnte er viel von den Vocal-Coaches lernen, die die Teilnehmer der Staffel musikalisch betreuten, und ist froh, dass er nicht an einen Vertrag gebunden ist. So sei er frei in seinen Entscheidungen und kann mit neuen Sachen jetzt „losballern“. „Ja, ich hab jetzt Bock!“ sagt er selbstbewusst.

Neben dem Rückblick auf seine „The Voice Kids“-Teilnahme verriet der Sohn eines Tanzschulenbesitzer-Ehepaares, dass er selbst nicht tanzen kann aber sportlich ist, selbst Freerunning macht und von seinem Coach Wincent Weiß den Song „Feuerwerk“ ganz toll findet. Das komplette Interview sowie seine beiden Songs, die er live im Studio vortrug, können Sie in Kürze hier nachhören.

 

Weitere Bilder