RKF Wiesbaden e.V. → Schlagertreff →

Rückblick: Ostern live

15. Apr 2022

externer Link: Ein Blick hinter die Kulissen der Sendung

Durchgehalten! 24 Stunden Eierschlüpfparade spielt EUR 1.000,- an Spenden für drei Wiesbadener Organisationen ein

Am Ende waren sie erschöpft, aber glücklich. hr1-Moderator Kai Völker und Klinikfunker Daniel Schmidt haben ihr eigens gesetztes Ziel erreicht: als Moderatoren-Duo vierundzwanzig Stunden Charity-Show durchzusenden. Bis auf Toilettenpausen haben sie dabei keinerlei Unterbrechung eingelegt, gegessen und getrunken wurde im Sendestudio. Für den guten Zweck kamen so genau 1.000,- EUR auf die einzelnen Spenden-Eier der „Radio Klinikfunk Eierschlüpfparade“ zusammen.

„Es war eine Grenzerfahrung! In den letzten acht Stunden erforderte es echt Biss, man wurde müde und die Ideen für Moderationen gingen aus“, ließ Berufsmoderator Völker wissen. „Aber ich wollte es unbedingt mal gemacht haben!“ Ähnlich sah es Klinikfunker Schmidt: „Das ist es etwas, was man einmal im Leben gemacht hat und wahrscheinlich nie wieder in der Form machen wird und will.“ Unterstützt wurden beide Moderatoren von einem gesamten Team aus Klinikfunker*innen, die die Redaktion besetzten, Anrufe annahmen, Wunschtitel aus dem Archiv kramten, Spiele und Beiträge vorbereiteten und die Spenden koordinierten. Max Löser, Paul Ruschke, Christian Spangenberg, Carolin Strohbehn und Andreas von Juterzenka besetzten die Reaktionsräume im Schichtbetrieb.

Die eintausend Euro teilen sich auf die drei Spendeneier aus, die beide Moderatoren im Studio ausgebrütet haben. Dabei haben die Klinikfunk-Hörer*innen für Musikwünsche oder auch ausgefallene Aktionswünsche Geld auf ein grünes, ein blaues und ein gelbes Spendenei eingezahlt. So musste Kai Völker on-air Kinderlieder vorsingen und Gedichte vorgetragen, Daniel Schmidt auf Wunsch die Intromelodie von Disney’s Gummibärenbande auf Spanisch rezitieren. Es hat sich gelohnt! Auf das blaue Ei an die Freiwilligen-Zentrale Wiesbaden für deren Ukraine-Hilfe entfielen 300 Euro, auf das grüne Ei an die Wiesbadener Sportförderung WISPO 340 Euro und auf das gelbe Ei 360 Euro, das Radio Klinikfunk beim anstehenden Studioumzug in das neue Klinikgebäude der Helios HSK unterstützen soll.

Mit der absolvierten vierundzwanzigstündigen Sendung haben Völker und Schmidt einen neuen Rekord in der über vierzigjährigen Geschichte von Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. erzielt. Sie lösten dabei die Marathonsendung von Max Löser und Christian Spangenberg ab, deren Rekord im Vorjahr die Marke von sechzehn Stunden setzte. Beide Klinikfunk-Youngster kündigten aber schon eine Revenge an: „Wir sind heiß und wir können das toppen!“ Sollte der Rekord erneut fallen, werden Völker und Schmidt aber nicht mehr nachlegen: „Die vierundzwanzig Stunden waren definitiv eine einmalige Erfahrung“, sind sich beide sicher.

 

Die Bilder zu der Sendung

hr1-Moderator geht mit dem Klinikfunk-Team an seine Grenzen: gemeinsam für den guten Zweck 24 Stunden on-air

Die zwei Radiomacher Kai Völker von hr1 und Klinikfunker Daniel Schmidt testen für ein neues Charity-Projekt ihre persönlichen Limits aus. Beide werden von Ostersonntag auf -montag im Rahmen der „24-Stunden-Eierschlüpfparade“ auf Radio Klinikfunk satte vierundzwanzig Stunden am Stück im Sendestudio stehen — ohne Pause. Der Startschuss für die „24-Stunden-Eierschlüpfparade“ wird am Ostersonntag, 17. April 2022 um 18:00 Uhr fallen, der Sendeschluss einen Tag später um 17:59 Uhr und 59 Sekunden, wenn das Mikrofon für das 18-Uhr-Stundensignal geschlossen wird.

Und so funktioniert’s

Das Programm kann von den Hörer*innen von Radio Klinikfunk maßgeblich gestaltet werden. Wunschtitel, aber auch Fragen, Spiele, Quizzes oder Aktionswünsche an die Moderator*innen können gegen eine Spende an eines der drei Charity-Eier platziert werden. Dafür müssten mindestens EUR 5,- an eines der Spenden-Eier fließen.

Die Charity-Eier werden von den Moderatoren während der „Eierschlüpfparade“ ausgebrütet. Dabei knackt die Schale von Stunde zu Stunde ein bisschen weiter und gibt Hinweise frei, welches Projekt sich hinter den drei Eiern versteckt. Bei allen drei Eiern handelt es sich um gemeinnützige Wiesbadener Projekte.

Das grüne Ei Spenden unter https://www.betterplace.me/das-gruene-ei-radio-klinikfunk

Dieses Spenden Ei ist für: Startseite – Wispo Wiesbadener Sportförderung e.V. (wispo-online.de)
Das blaue Ei Spenden unter https://www.betterplace.me/das-blaue-ei-radio-klinikfunk

Dieses Spenden Ei ist für: Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden (fwz-wiesbaden.de)
Das gelbe Ei Spenden unter https://www.betterplace.me/das-gelbe-ei-radio-klinikfunk

Dieses Spenden Ei ist für: Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. – Das Patientenradio der Helios HSK

 

Das sagen die Moderatoren dazu

Vierundzwanzig Stunden senden — Einschlafen nicht erlaubt! Der Herausforderung, mit der sich Kai Völker an Radio Klinikfunk-Moderator Daniel Schmidt wandte, begegnet der hr1-Radiomoderator mittlerweile mit großem Respekt: „Für die gute Sache wollen wir an unsere absoluten persönlichen Grenzen gehen! Ich habe richtig Lust aufs Senden, weiß aber, dass es schwer sein wird, die Konzentration halten zu können.“

Beide Moderatoren setzen auf die fachliche und moralische Unterstützung des gesamten Klinikfunk-Teams, das die Spendenbetreuung annehmen wird und die redaktionelle Arbeit im Hintergrund leisten wird. Mit der bislang längsten von zwei einzelnen Moderatoren gesendeten Live-Strecke in der über 40-jährigen Geschichte von Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. wollen Völker und Schmidt die kurz vor Weihnachten 2021 stattgefundene spontane Sendung „Fridays for Charity“ toppen. Damals sammelten Sie in nur wenigen Stunden EUR 1.000,- ein, die an das Zwerg-Nase-Haus Wiesbaden flossen. „Als Kai mich wieder anrief und eine neue Idee für eine Charity-Sendung hatte, war ich sofort ‚Feuer und Flamme‘. Die Idee, gleich drei zunächst noch unbekannte Charity-Ostereier an den Start zu bringen, finde ich sehr charmant“, erklärt Klinikfunk-Moderator Schmidt und betont, dass seine Motivation vielseitig ausgeprägt ist: „Der aktuelle Senderekord liegt bei den jungen Nachwuchsmoderatoren Christian Spangenberg und Max Löser, die 16 Stunden durchhielten. Wir alten Hasen wollen unbedingt zeigen, dass wir noch eine Schippe drauflegen können.“