RKF Wiesbaden e.V. → Schlagertreff →

hr3-Stimme Frank Seidel zu Gast in der „Spätschicht“

28. Nov 2013

Foto: MB_Radio Klinikfunk

Fast 25 Jahren sind es bereits, dass Frank Seidels Stimme einfach zu hr3 gehört. Angefangen hatte alles mit der Sendung „Hitparade international“, die Seidel von seinem Idol Werner Reinke übernehmen durfte. Dabei begann seine berufliche Laufbahn eigentlich anders, nämlich „mit Plan B“, wie er schmulzend Radio Klnikfunk-Moderator Marco Themel sagte, als Versicherungswirt. Nebenbei aber immer auch Radio. Erst ein Reiseradio auf Mallorca und zwar nicht unter dem Motto „Surf and Turf“, sondern „Surf and Radio“. „Eine tolle Zeit“, so Seidel rückblickend.

1989 ging es dann an den Dornbusch und auch heute verläuft er sich noch regelmäßig auf den Fluren des Hessischen Rundfunks. Er arbeitet heute für hr3 als Producer und Station-Voice, also als Senderstimme, die im gesamten Programm auf Programminhalte wie Rubriken, Nachrichten und Aktionen hinweist und den Sendernamen „hr3“ wiederkehrend im Programm nennt. Eine spannende Aufgabe, der er sich seit 2009 widmet. Doch am Sonntag ist er noch selbst im Studio zur „Chartshow“.

Frank Seidel ist absoluter Pferdeliebhaber ist. Er liebt es abzuschalten und einfach mal gemütlich auszureiten. Dabei bestätigte er Klinikfunk-Moderator Marco Themel, dass das Sprichwort „das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ sehr viel Wahrheit enthält, denn für ihn sei es der perfekte Ausgleich zum manchmal doch sehr stressigen, aber schönen Job. Nach seiner Zeit bei hr3 würde er dann beim Klinikfunk einsteigen. Na, darauf freuen wir uns aber schon sehr!

Weitere Bilder